Wer in den letzten Tagen in Google Analytics die Suchbegriffe über „Suchanfragen“ analysieren wollte, hat sich sicher ziemlich gewundert, dass keine Daten angezeigt wurden. Wurde die Website tatsächlich in dieser Zeit nie über Google nach einer erfolgten Suche aufgerufen? Klar, dass einige dann einen Schreck bekommen, unabhängig davon, dass die Analyse der Suchbegriffe doch recht wichtig ist. Woher sonst wüssten wir, welche Begriffe besser optimiert werden sollten.

Vorweg - Abhilfe schaffen die Google Webmaster Tools, deren Bedeutung ohnehin nicht unterschätzt werden sollte. M.E. ein Muss für jede Webseite, die Suchmaschinen Optimierung im Hintergrund hat. Hier finden sich die Keywords unter der Projekt Rubrik Suchanfragen in gewohnt detaillierter Weise aufgelistet.

Von Seiten Google dürfte auch unter den Webmaster Tools anfang Oktober 2013 ein Problem die Auflistung der Suchanfragen blockiert zu haben (vgl. OnlineMarketing.de, 1.10.2013). Dabei handelte es sich jedoch nur um einen Bug, der bereits längst behoben ist. Nicht um einen Bug scheint es sich wohl bei Google Analytics‘ Suchanfragen Auflistung zu handeln, anscheindend wird dieses Feature nur mehr im Rahmen der bezahlten Treffer aktiv sein - naja, mal sehen (ob dies tatsächlich stimmt, da müssten wir noch etwas recherchieren).

Wir verwenden ergänzend zu Google Analytics schon lange die einfache Variante der Statistik von Statcounter sowie seit neuestem auch die Statistik von WordPress.com. Seltsamerweise liefert auch Statcounter momentan nicht mehr die sonst recht gut aufgeschlüsselten Details zu den Suchbegriffen. Gut, dass es die Webmaster Tools gibt 🙂

Follow

Wolfgang Grabs-Schrempf

Seit mehr als 15 Jahren im Internet Business tätig, lehrt an verschiedensten Institutionen Online Marketing, Internet Economy und Webdesign.
Follow

Latest posts by Wolfgang Grabs-Schrempf (see all)